Tokio Hotel - 1000 Meere - текст песни

Tokio Hotel - 1000 Meere

Die Strassen leer ich dreh mich um 
Die Nacht hat mich verloren
Ein kalter Wind die Welt erstarrt
Die Sonne ist erfroren
Dein Bild ist sicher ich trags in mir
Uber 1.000 Meere zuruck zu dir
Zuruck zu uns wir durfen unseren
Glauben nicht verlieren -
Vertrau mir...

Wir mussen nur noch 1.000 Meere weit
Durch 1.000 dunkle Jahre ohne Zeit
1.000 Sterne ziehen vorbei
Wir mussen nur noch 1.000 Meere weit
Noch 1.000-mal durch die Unendlichkeit
Dann sind wir endlich frei

Irgendwo ist der ort,
Den nur wir beide kennen
Lief alles anders als gedacht
Der Puls in den Adern ist viel zu schwach
Doch irgendwie schlagen uns
Die Herzen durch die Nacht
Vertrau mir

Wir mussen nur noch 1.000 Meere weit
Durch 1.000 dunkle Jahre ohne Zeit
1.000 Sterne ziehen vorbei
Wir mussen nur noch 1.000 Meere weit
Noch 1.000-mal durch die Unendlichkeit
Dann sind wir endlich frei

Niemand und nichts nehm wir mit
Und irgendwann schaun wir auf jetzt zuruck
1.000 Meere weit
1.000 Jahre ohne Zeit
1.000 Meere weit
1.000 Sterne ziehen vorbei vorbei
Lass dich zu mir treiben
Ich lass mich zu dir treiben
Vertrau mir

Wir mussen nur noch 1.000 Meere weit
Durch 1.000 dunkle Jahre ohne Zeit
1.000 Sterne ziehen vorbei
Wir mussen nur noch 1.000 Meere weit
Noch 1.000-mal durch die Unendlichkeit
Dann sind wir frei
Lass dich zu mir treiben
Ich lass mich zu dir treiben
1.000 Meere weit
При любом копировании текста песни активная ссылка на источник morepesen.ru обязательна!

Нашли ошибку в тексте? Обязательно сообщите нам о ней! В теме письма укажите: "Tokio Hotel - 1000 Meere текст" и предложите исправленный вариант песни.
Покажите этот текст своим друзьям!
блог: 
почта: 
форум: 
* Материалы, представленные на сайте текстов песен, предназначены для ознакомления.